Der Uterus gilt als der sicherste Ort der Welt. Das ist er auch, denn wir sind getragen und frei von jeder Verantwortung. Für uns ist gesorgt. Aber auch da gibt es Gefahren. Es kann etwa sein, dass vor uns in diesem Raum ein werdendes Kind gestorben ist. Die Zellen des Uterus erinnern sich an diesen Tod und wir empfangen die Botschaft: Geborgenheit kann auch tödlich sein..

Es ist möglich, dass unsere Eltern in der Zeit, in der wir ausgetragen wurden, Dramen erlebt haben. Diese Dramen erreichen uns - ausgeliefert und hilflos wie wir sind – in unserer Geborgenheit unmittelbar. Jetzt schon beginnen wir, ohne es zu ahnen, den Schmerz der Eltern mitzutragen.

Vielleicht verlieren wir ein Geschwister in diesen Monaten, ein Abschied, bevor das Leben noch begonnen hat. Oder wir selbst sind nicht gewollt.

Wir kommen auf die Welt, scheinbar ganz unbelastet. Oft genug stimmt das auch. Aber eben nicht immer. Niemand ahnt, was wir in den vergangenen neun Monaten ertragen und erfahren haben und wir selbst haben es vergessen.

Viel später im Leben beginnen wir uns zu fragen, warum wir manche Themen immer noch als Last mit uns tragen.

Ich habe immer wieder über dieses Phänomen nachgedacht, bis mir klar wurde: ich muss meine Klienten zurück in ihre Zeit im Leib der Mutter begleiten. Die Arbeit mit Geburtstraumata ist ein bekanntes Feld. Aber an die Erfahrungen des Wesens, das wir im Bauch der Mutter sind, habe ich jedenfalls bisher nicht gedacht. Ein unendlich zartes Geschöpf, das auf wundersame Weise beginnt, Gestalt anzunehmen. Eine Gestalt, die das Gefäß unserer Seele ist. In den Zellen dieses Gefäßes ist alles gespeichert, was wir im Mutterleib erfuhren.

Ich habe ein Format entwickelt, mit dem wir diese Speicherung bewusst machen und befrieden können.

Das ist mein Angebot in diesem Seminar.

Anmeldung: Sicher im Mutterbauch?

* Pflichtfelder

Bitte wählen Sie ein Datum aus.

Termin:
22. bis 24. April 2022

Beginn und Ende:
Freitag: 14 Uhr mit open end
Samstag: 10 bis ca. 19 Uhr mit Mittagspause
Sonntag: 10 bis ca. 13 Uhr

Kosten:
Teilnehmer mit Anliegen 380.- Euro
Hospitanten und Teilnehmer ohne Anliegen 280.- Euro

Ort:
Wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Bin auf der Suche nach einem größeren Kursraum.